Mittwoch, 21. September 2016

#jackensewalong - Teil 3


Folgende Fragen sollen beantwortet werden, wenn ich heute bei Elke meine jErika zeige:
"Wie sieht der Zwischenstand aus bei deiner Jacke?
Hast du Tipps und Tricks gelernt?
Brauchst du noch Hilfe bei deinem Projekt?"


Ich kann sagen, dass meine Jacke bereits fertig ist :-)



Tipps und Tricks habe ich gelernt!


Das SnapPap-Label (siehe oben), habe ich mit Flexfolie beplottet.

Unter dem SnapPap habe ich ein Stück roten Walk etwas größer zugeschnitten und auf den Ärmel genäht!
Inspiriert wurde ich da wieder von den "Almgwand"-Jacken.


Ein weiteres Label durfte noch an die Jacke!
Die Bedeutung des Schriftzuges erkläre ich beim Finale ;-)




 Eigentlich wollte ich innen einen Beleg am Reißverschluss einnähen.

Der gleiche Walk wie außen wäre aber zu dick geworden, da die beigen Blumen doch ziemlich erhaben sind. Und Baumwollstoff oder Jersey gefiel mir nicht.

So habe ich mich zum Versäubern der Reißverschlussseiten für schwarzes Nahtband entschieden.


Ganz besonders stolz bin ich auf die Gummikordel unten am Saum!

Von einer Kaufjacke habe ich mir folgendes abgeschaut:

Am Beleg des Saumes ein Stück Nahtband als kleine Schlaufe oberhalb der Öse mitnähen. Hier wird die Gummikordel durchgezogen und fixiert, damit sie nicht nach unten hängt.
Wie man auf obigem Bild sehen kann, habe ich beim Stopper auch eine kleine weiße Perle mit aufgefädelt, damit die Kordel nicht aus dem Stopper rutschen kann.

Beim Jackenreißverschluss habe ich noch ein Stück SnapPap durchgezogen.


Hilfe brauch ich nicht mehr.
Mittlerweile ist dies schon die vierte jErika!

Und ich freue mich schon sehr, sie ganz zeigen zu dürfen!

Schnitt: jErika von Prülla



Liebe Grüße
Christiane



Kommentare:

  1. Die Details sind ja schonmal echt raffiniert, sehr schön. Die kann nur gut aussehen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane, gleiche Jacke und doch ganz anders. Sie sieht so toll aus, richtig schön! Was ist das für ein toller Stoff!? Und die SnapPap-Label sind der Hammer, da sind meine ein wenig blaß, hab mir Stempel machen lassen, mit dem Ergebnis bin ich nur bedingt zufrieden :( . Und die Idee mit der Gummikordel und wie du's gelöst hast, ist auch ganz meins. Warst du im Probenähteam bei Danie, irgendwie hab ich eine grauschwarze Jerika in Erinnerung, oder? Wir sehen uns am Sonntag, Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina!
      Vielen Dank! Das ist Wollwalk! Ich habe ihn in einem Stoffgeschäft gekauft!
      Und ich habe schon eine jErika aus Softshell genäht, die ist grau! Du liegst also völlig richtig :-) Ich hab vergessen, die andere Jacken zu verlinken. Das mache ich dann zum Finale! Ein guter Hinweis!
      Ich hab die SnapPap-Label mit Flexfolie auch auf einer Sweatjacke, die ich schon oft gewaschen habe. Das hält echt gut!

      Liebe Grüße
      Christiane

      Löschen
  3. Superschöne kleine Details.... Auch den Stoff finde ich klasse. Leider kann ich Walk gar nicht tragen. Schon beim dran denken juckt es mich. ;-) Hier liegen noch gut 2m dunkelgrüner Walk rum und ich weiß nicht was ich draus machen soll. Habe ich geschenkt bekommen.
    LG Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dunkelgrüner Walk? Hach wie cool! Du könntest ja auch eine Weste draus machen. Oder eine Tasche! Hab ich neulich bei elbmarie gesehen.
      Falls Du gar keine Verwendung hast, dann meld Dich doch mal! Ich hätte evtl. Interesse ;-)

      Liebe Grüße
      Christiane

      Löschen
  4. Wahnsinn, schon fertig! Ich bin schon echt gespannt auf Fotos von der ganzen Jacke! Die Details oben schauen schon einmal toll aus ;-)
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    Deine Jacke sieht so stimmig aus! Genial.
    Da muss ich bei meiner noch etwas dran arbeiten.
    Bin gespannt wie die Jacke am Sonntag im ganzen aussieht.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  6. Oh, bereits die vierte jErika bei Dir? Bei mir ist es erst die erste und ich habe noch gar keine Zwischenstände präsentiert. Dafür kann ich am Sonntag die fertige Jacke zeigen... Der Wollwalk sieht super aus, und auf deine Tragefotos freue ich mich. Von Kaufjacken abgeschaute Details mag ich sehr gern. Leider habe ich es diesmal bei einer Fleece-Version (noch) nicht geschafft, eine Kordel in die Kaputze einzunähen, aber ich nähe ja noch eine jErika aus Softshell, da hole ich das alles nach. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christiane,
    deine Kordellösung ist richtig genial. Fast hätte ich sie mir für meine Strickfleece-Jacke abgeschaut, habe mich aber dann dagegen entschieden. Ich hatte Angst, der Saum wird zu dick und steht dann ab. Bin schon gespannt auf ein Tragefoto!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Liebe Leute!
Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!