Dienstag, 9. August 2016

Frau Josy und die Sache mit den Doppelgrößen


Schon vielfach bewundert: 
Der Schnitt "Frau Josy" von hier.

Am Nähtag gab es 50 % auf alle Schnitte, und da hab ich zugeschlagen und das Ebook gekauft!




Genäht hab ich die Größe 38/40!

Ich trag nun mal Größe 38, da wollte ich mich nicht auf die nächstkleinere Größe einlassen!



 Und ich finde es zu weit!
Klar, es muss ja auch denen mit Gr. 40 passen.

Abzuändern kommt nicht in Frage. Da müsste ich das ganze Shirt auseinandernehmen.

Mach ich eben das Beste draus...



Andererseits ... lieber zu weit als zu eng ... :-))


Ich bin mir anfangs wie einer aus StarTrek vorgekommen mit diesen Ärmeln!
Obwohl es ja genau das war, was mich an diesem Schnitt reizte!

Dass ich nicht allein mit dieser Meinung bin, zeigt der Bericht von Tante Hilde :-))



P.S.: Was die Größenwahl betrifft, habe ich auch noch den Blogbeitrag von Nina entdeckt!

Ich werde das Shirt tragen, definitiv!
Was meint Ihr?

Linked: - HOT
- Dienstagsdinge


Liebe Grüße
Christiane

Kommentare:

  1. Ach klar kannst du das tragen. Ich finde es gar nicht soooo weit und aktuell ist doch Oversize eh in jeder Schneiderwerkstatt ein Thema. Ich würde fast sogar behaupten, eine Nummer kleiner und eng anliegend verliert es seinen Charme mit Ärmel & Co zusammen.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Shirt!!!
    Gefällt mir total gut!!!

    Und ich kann Deine Gedanken gut nachvollziehen!! Ich trage normalerweise Gr. 40 bei Oberteilen und habe im Bruch noch ca. 1cm zugegeben, weil die Schnitte von Schnittreif schon eher "knapp" sind (bisher zumindest ;-) ). Das Oberteil ist jetzt auch relativ weit.
    Gleich darauf habe ich das nächste genäht, dann ohne extra Zugabe und das passt mir perfekt ;-)

    Aber auch wenn es bei Dir etwas legerer sitzt: Auf alle Fälle anziehen!!!!!

    Ich finde den Schnitt toll!!!!
    Liebe Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin mit dem Schnitt ja leider auch nicht warm geworden. (Hatte auch vor ein paar Wochen darüber gebloggt...)
    Ich fand es auch schwer, die richtige Größe zu finden. Untenrum habe ich es ganz gut getroffen, da ich es etwas lockerer haben wollte, aber an den Armen habe ich jetzt echt Flügelärmel... Und ich habe doch schon so ein breites Kreuz. Ich finde es sind halt auf keinen Fall Träger, womit es ja beworben wird. Interessant finde ich aber, dass es bei meiner Grossen in der Kindergröße genau so sitzt, wie ich es mir vorgestellt hatte. Okay, da hatte ich dann an den Ärmeln schon kleine Veränderungen vorgenommen. Nun bin ich echt nicht sicher, ob ich es nochmal wagen soll, oder einfach den Schnitt ad acta lege. Denn eigentlich bin ich immer noch von der Grundidee, die hinter diesem Schnitt ist, total begeistert!
    Wobei ich mir aber deine Version trotzdem sehr gut gefällt! Man muss sich vielleicht damit arrangieren, dass es ein Raglanshirt ist und kein Trägertop....
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Unbedingt tragen! Alleine schon wegen des tollen Chrissi-Sternchen-Stoffes - Yeah! Aber zugegebenermaßen: was meinen Schultern zugute kommen dürfte, ist bei dir an der Grenze zu "too much" --hm -- ich werde ihn wohl doch noch testen :-) lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  5. Ob ich es jetzt wohl schaffe zu kommentieren? Meine Nichte war an meinem PC - grrrrrr - alles verstellt. Ich könnte fluchen ohne Ende.
    Nun aber zu meinem Kommentar, was interessiert dich meine Technik.
    Deine Treckie-Josy ist leider wirklich zu groß. Sorry.
    Ich würde wohl die Rustikale-Seitennaht verwenden. Einfach noch mal seitlich abnähen, aber dann versaust du dir wohl das ansonsten schöne Shirt.
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, Kristina (kittygoescrazy) hatte auch Ihre Probleme mit dem Schnitt.
    Nichtsdestotrotz - weiß ja niemand, dass es anders ausfallen sollte:) - schönes Top!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. oooch, wenn du einen dicken Pullover drunter... *duckundweg*

    AntwortenLöschen
  8. Klar tragen und das nächste kleiner nähen ;-)
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  9. Ging mir mit meiner ersten Frau Josy ebenso. Zumal ich immer die selbe Größe bei Schnittreif Schnitten wähle. Aber hier musste ich dann auch noch mal eine in kleiner probieren und siehe da passt besser. Aber dann hat man halt auch mal ein legeres Shirt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, genau Star Trek Ärmel...aber da gewöhnt man sich echt dran. Allerdings finde ich auch, das der Schnitt recht groß ausfällt. Jedenfalls größer als die anderen Schnittmuster von Schnittreif. Ein Größer kleiner würde Dir bestimmt auch sehr gut stehen ;o)
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Liebe Leute!
Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!