Dienstag, 11. November 2014

Notizbuchhülle und die Geschichte mit den Löchern im Filz....


Vor ein paar Wochen hatte ich die Idee Löcher in Wollfilz zu stanzen.
Mit einem Locheisen aus dem Baumarkt.

Dumm nur, dass das Locheisen dermaßen stumpf war. 
Keine Ahnung was man damit stanzen sollte.

Da war der Kaufpreis eine echte Frechheit und ich habe das Teil wieder zurückgebracht.





Damals ist dann meine neue Handytasche entstanden.
Na, damit war ich auch zufrieden :-)

Auf die Idee mit der Schere Löcher in den Filz zu schneiden bin ich natürlich nicht gekommen (an-die-Stirn-klatsch).
Aber Martina von machwerk!

Mann, Mann, das war ein Zeichen, ich schwör`s. 
Einen Tag nachdem ich ihren Post gelesen habe, musste ich das unbedingt probieren!

Aber was mache ich?

Handytasche habe ich schon. Laptoptasche brauch ich nicht. 

Hmmm..., o.k. eine Hülle für mein Notizbuch.

Also Schnitt aufgezeichnet. Filz geschnappt. Löcher geschnitten.
Und mit farbigem Filz hinterlegt.



Passendes Garn zum Nähen per Hand hatte ich nicht da.
Also habe ich reisfestes Garn (das ist dicker als normales Nähgarn) verwendet, und mit der Nähmaschine genäht.

Mir hat das Ergebnis sehr gefallen.




Dann kam noch der Reißverschluss!
Auch keine leichte Sache!

Ich wollte unbedingt einen Metallreißverschluss verwenden.
Den Zipper aufzuziehen erwies sich als äußerst schwierig. Die Zähne (des Reißverschlusses) waren plötzlich schief.
 Und es ging einfach nicht weiter.
Also kam ich mit der Methode "Holzhammer"!!!
Ich nahm die Kombizange und zog den Zipper mit aller Kraft auf! Ich war so zornig!
Mit Gewalt ging der Zipper weiter, aber das war`s dann schon wieder.

Also habe ich schließlich nachgegeben und mich dem Kunststoffreißverschluss zugewendet.
Und soll ich Euch was sagen?
Da ging der Zipper fast von alleine drauf :-))
Haha!!!



Die Hülle passt für mein Büchlein in DIN A6.
Alle größeren Formate sind mir zu groß für meine Handtasche.

Und die Notizbücher gibt´s immer wieder wo zu kaufen.
Die sind günstig und ich kritzle doch so gerne....




Hinten kam noch mein Label drauf.

Das Reißverschlussende habe ich zwischen zwei kleinen Filzquadraten versteckt.

Und den ganzen Einband dann noch mit dem reißfesten Garn abgesteppt!




FERTIG!


Liebe Grüße
Christiane


Linked:








Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    den Post von Martina hab ich auch gelesen und das Ding gleich auf die To do Liste gesetzt. Deine Hülle gefällt mir sehr gut, so schlicht und doch so besonders! Ich glaube heute gehe ich Filz kaufen ;-)
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  2. Oh.... Mann... liebe Christiane, was für ein Krimi.... aber wie immer hast du es super gemeistert und mich sogar neidisch gemacht.... GENIAL!!!!
    also .... Hülle UND Post ;-)
    Danke fürs Zeigen und neidisch machen...
    fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Moin, moin Christine!
    WOW ist die schön.....Ich habe auch die bei Machwerk gesehen und gedacht...brauche ich nicht.
    Doch, ich brauche sie unbedingt...wenn ich deine sehe :-). Da ich hier noch tollen Filz von der lieben
    Tanja ( Ommella) habe......kommt es auch meine to sew Liste.....an erster Stelle ;-)
    LG aus den Norden
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Ohh ist das schön geworden Christiane! Die Farebn die da so hervorgucken sind ja superschön :) Und das Ende des Reißverschlusses sieht jetzt soo suaber aus :) Und auch mit Plastikreißverschluss gefällt mir die Hülle :) Einfach klasse! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. wow... ist das Teil toll, ich bin echt schwer begeistert. Mit Filz habe ich noch Null Erfahrung... was für eine Stärke/Dicke... verwendest du?

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Die Stärke des Filzes ist 2mm! Das habe ich wieder vergessen anzugeben....

      Viele Grüße
      Christiane

      Löschen
  6. Liebe Christiane, deine Hülle sieht auch mit Kunststoffreißverschluss Klasse aus. Manchmal klappt eben nicht alles so, wie man sich das wünscht. Das mit dem Zipper-Aufziehen ist mir auch schon passiert. Die Löcher kannst du sicher auch mit einem Cutter ausschneiden.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Deine Hülle sieht genial aus, und die Farben passen so schön miteinander, wieder toll gemacht ;-)
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  8. Wow wie cool.... eine wahre Pracht deine Nähte, deine Genauigkeit und die feine Idee das Notizbüchlein darin zu verstauen. Muss ich mir auch überlegen, dann würde der auslaufende Budel meiner Kleinen dem Büchlein nichts mehr anhaben - aber in meinem speziellen Fall wäre Wachstuch wahrscheinlich noch besser :-).
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Noch ein Post, den mir Bloglovin heute morgen unterschlagen hat!
    Deine Notizbuchverhüllung gefällt mir wunderbar und macht gleich Lust zum Nachmachen!
    Schade, dass wir es in München nicht mehr in den Filzladen geschafft haben, aber ich werde mal meinen billigen Filz ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Deine Hülle ist wunderschön geworden!! Genaue mein Fall :-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Sehr hübsch und gut, dass Du nicht aufgegeben hast :-)

    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  12. Die sieht klasse aus! Hab mir selber erst kürzlich eine Notizbuchhülle genäht und diese Woche in meinem allerersten Artikel verbloggt (ja, das war ein "hey Leute, schaut doch auch mal in meinem Blog vorbei!!!" - Aufschrei :D), aber so eine aus Filz nachzubasteln reizt mich auch, mal sehen, ob ich demnächst dazu komme :-)
    War es schwer, den Reißverschluss einzunähen?
    LG, Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Oh man, ich habe die Ergebnisse auf dem machwerk blog gesehen und finde das mit den Löchern im Filz total stark. Deine Notizbuchhülle ist einfach super klasse geworden, liebe Christiane. Ich habe auch so ein kleines Büchlein in der Handtasche (und das obwohl ich so gar nicht kritzeln kann *lach) da wäre so eine Hülle ja auch was feines. Naja, es mangelt hier nur sehr an Wollfilz. Muss ich eben deins ab und an mal bewundern kommen ;). Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen

Liebe Leute!
Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!