Donnerstag, 17. Juli 2014

Meine Decke - ich geb' sie nicht mehr her!

Ich bin immer vorsichtig mit Versprechungen!

Ich überlege immer zweimal!

So auch beim 365 Tage Quilt Projekt!

(Dieser Post gehört hier unbedingt dazu, das nur vorweg.)


Na ja, in einem Jahr dachte ich,muss das wohl zu schaffen sein.

So fing ich völlig blauäugig damit an Quadrate zu schneiden und sie aneinander zu nähen.

Immer wieder fiel mir etwas ein, den Fortschritt des Quilts zu präsentieren.

Bis mich Carmen fragte, ob ich ein "Batting" nehme, wenn ich das Teil quilte.

Häääääää??????

Oh Gott, und dann dachte ich mir "was ist das?", "ich hab' keinen blassen Schimmer!".

Schweißgebadet, von Albträumen geplagt, wachte ich nächtelang auf, weil ich nicht wusste wie es weitergehen soll...

Also schnell Herrn G***le gefragt, was das für Bezeichnungen sind. "Top", "Batting", "Backing", "Binding".

Cool down! Alles wird gut...

Also habe ich mir eine Fleissaufgabe gestellt.






Bei Sandra hatte ich diese tolle Geisha-Decke gesehen. Die ging mir nicht mehr aus dem Kopf.

Der Geisha-Stoff war perfekt für mein Vorhaben. Schon im Patchwork-Look, brauchte ich also nur für das Batting, Backing und Binding sorgen :-)

Ihr seht - ich hab´dazugelernt!

So ist der Geisha-Stoff mein Top (also die Vorderseite) und
mein Backing (= Rückseite) rot-weisser Vichykaro.

Das Batting (= Zwischeneinlage) habe ich mir hier gekauft. Ich habe das Volumenvlies mit der Stärke 10 mm genommen, und war damit sehr zufrieden. 

Falls ich also bei meinem 365 Tage Quilt keine Fleecerückseite verwende, und auch Baumwollstoff nehme, so wie hier, würde ich wieder zum gleichen Vlies in derselben Stärke greifen.

Das Binding, also die Einfassung besteht ebenfalls aus Baumwollstoff. Hierfür habe ich 16 cm breite Streifen geschnitten, um ein späteres Binding von 4 cm zu erhalten.

Bei der ganzen Prozedur habe ich mich weitgehend an die Anleitung von Pech und Schwefel ( Anleitung Patchwork-Babydecke nähen ) gehalten.

Ein englisches Video auf YouTube hat mir auch sehr geholfen. Hier hab`ich mir bezüglich der Ecken beim Binding gute Tipps geholt (leider weiß ich hierzu den Link nicht mehr).




Ich hätte, denk ich schon vor dem Quilten ein Video ansehen sollen.
Vielleicht hätte ich dann den Fehler nicht gemacht, und bei den ersten Quiltnähten den kürzesten Geradstich verwendet *argggh!!!

Das ist total blöd! Man kann es nicht auftrennen (oder ich will es nicht...).
Es hat Gott sei Dank einigermaßen funktioniert, aber dann habe ich die Stichlänge auf 3,5 gestellt.
Das war merklich besser! Es ging schon mal viel schöner zu nähen, und das Auftrennen (ich hab zwei Nähte aufgetrennt) ging auch ganz gut.

So sieht die Rückseite aus:




Und so die Vorderseite:


Vielleicht kann mir ja irgendwer Tipps geben, was ich verbessern könnte. Eigentlich wüsste ich gern, ob ich die Rückseite nicht schöner hinkriegen könnte.

Beim Feststecken der drei Lagen habe ich auf alle Fälle festgestellt, dass meine Stecknadeln zu kurz sind und gerne rausrutschen.
Sicherheitsnadeln waren da sehr hilfreich. Aber da hatte ich zuwenig im Haus.

Und beim Binding habe ich mir die Maschine auf den großen Esstisch in der Küche gestellt. Das hätte ich schon beim Quilten tun sollen. Ich hab`im Arbeitszimmer nämlich neben der Maschine nur sehr wenig Platz.
Auch das muss ich mir merken!

Fazit: Mir hat es viel gebracht. Ich hab' Fehler gemacht, und viel gelernt bei der Decke.
Und auch wenn sie nicht perfekt ist - ich liebe sie!

Und Sandra, lass Dir gesagt sein: Du hast keine Chance!!!
Ich habe es mir nämlich schon gemütlich gemacht auf meiner Decke!
Die geb' ich nicht mehr her!



Und bevor ich drauf einschlafe schaue ich noch bei den anderen RUMS-Mädels vorbei!



Tschüssi!!!

Und beste Grüße
Christiane

Stoffe: Michas Stoffecke
Vlieseline: von hier





Kommentare:

  1. Das ist ja ein praktischer Stoff zum Quilten!! Und super zum Üben. Das Ergebnis sieht beeindruckend aus. Leider kann ich dir keine Tipps geben, habe das noch nie gemacht, weiß aber dass man bei YouTube fündig wird. Herzliche Grüße, Elke ps. Die decke würde ich auch nicht mehr hergeben.

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll, ich ziehe meinen Hut vor dieser vielen Arbeit!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Christiane! Die ist ja klasse geworden! Vor diesen Begriffen habe ich auch enorme Angst ;) Jetzt ja nicht mher! Wie lieb von dir dass du das alles so schön aufgeschrieben hast! Hatte mir das viiiel schwerer vorgestellt :)
    Deine Decke ist superschön geworden finde ich, so richtig bunt und fröhlich :) Ich bekomme glatt Lust mal wieder an meinem Quilt weiterzuarbeiten! :)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Cool, Christiane... einfach soooo schön geworden..... Danke für die vielen Infos... helfen kann ich dir leider nicht, deine Probleme sind leider auch meine Probleme..... aber is ja nur hinten...*lach*....
    Irgendwann werden auch wir das hin bekommen...
    Fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin restlos begeistert, Christiane! ♥ Von der schönen Decke, vom Stoff, von deinen Erfahrungen, die du mit uns teilst, die für mich Gold wert sind, und natürlich ... wie sollte es anders sein... von den Fotos! *g* Das letzte Bild gefällt mir ja am besten. Ich bin nun sicher, ich sollte das auch vorher mal probieren mit dem Quilten und halte jetzt nach einem ähnlich schönen Stoff Ausschau! Toll, dass du auch verraten hast, welches Volumenvlies du benutzt hast. DANKE SCHÖN! ... Und nun will ich dich nicht weiter bei deinem entspannten Schläfchen stören... Psst *leisedavontapp* Liebe Grüße, Katharina ;-) *flüster*

    AntwortenLöschen
  6. Hey, clever die Kleine, kauft sich Patchworkstoff und macht sich eine Probedecke daraus! *g*
    Ich muss ja gestehen, dass ich erstmal Bilder geguckt und Text überflogen habe und mir dann dachte:
    "Uiuiuiui, nur mal so zur Probe so viele Kästchen zusammennähen...." *lach*
    Hier mein reicher Erfahrungsschatz *lauthalslach*
    Guckst Du bei mir "fuchsiger Quilt" (auch Ungedultsquilt genannt *g*): http://gmachtinoberbayern.blogspot.de/2014/01/rums-52014-mein-fuchsiger-quilt.html
    Ich habe alle drei Lagen mit Sprühkleber zusammengeklebt. War schon mal eine erhebliche Erleichterung.
    Außerdem hatte ich mir Quiltsicherheitsnadeln besorgt (die sind gebogen und eigenen sich so noch besser).
    Dann immer von der Mitte aus nach außen quilten. Ist zwar ein bisschen aufwändiger und man muss anschließend mehr Fäden vernähen, doch der Aufwand lohnt sich.
    Deine Decke sieht auf jeden Fall super schön aus! Ist eine echte Alternative zum Kästchen-selber-zusammennähen...
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Donnerstag und schick Dir liebste Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sprühkleber und Quiltsicherheitsnadeln sind schon mal abgespeichert, Marlies! Ganz vielen Dank! Das brauch ich!
      Und ja, das hab' ich ganz vergessen: Ich habe von der Mitte aus gequiltet *hihi!!! Aber ich hatte ja auch nicht die tollen Hilfsmittel, die Du mir empfiehlst!!!
      Danke nochmal!

      Und allerbeste Grüße an Dich :-))
      Christiane

      Löschen
    2. hm. damit komm ich jetzt zu spät, gell?
      http://allie-and-me-design.blogspot.de/2013/06/tutorial-projekt-kuscheldecke.html
      ich sag auch, nie wieder ohne Sprühkleber! der ist eine Riesenhilfe und wäscht sich rückstandslos wieder raus.
      ich hab extra lange und dünne Stecknadeln, weil die schlichtweg günstiger sind, als spezielle Quiltnadeln und dafür ebenso gut funktionieren. ... aber hey! Du meine liebe Chrissi brauchst meine ganzen Tipps auch gar nicht mehr ...
      toll schaut deine erste Decke aus ♥ und wart mal ab, wie leicht dann die nächste läuft ...
      viel Spaß und liebste Grüße
      Gesine

      Löschen
  7. Ach herrje.... Darf ich lachen?.? Es war sehr lustig und unterhaltsam deinen Post zu lesen und da dachte ich so bei mir, was wir hier alle so auf uns nehmen ;-) ist doch Freizeit und in die Steigern wir uns so rein und wollen sie echt perfektionieren und das finde ich wieder absolut beachtenswert. Deine Decke ist der Hammer und eigentlich wollte ich auch so was, aber ich koche gerade mit sehr vielen Töpfen und Pfannen und werde wohl das eine oder andere Projekt verschieben. Sonst artet das noch in Freizeitstress aus. Ich beneide dich sehr für die traumhafte Decke und wünsche Dir viele Kuschelstunden damit. Liebste Grüße von mir <3

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Decke ist toll geworden! Das ist eine super Idee mit dem Patchworkstoff und man sieht es so gar nicht!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  9. *Lach*! Auch ich habe erst beim Kommentare lesen geschnallt, dass der Stoff schon so ist, wie er ist ; )))
    Und die Idee mit dem Sprühkleber ist mal auf jeden Fall abgespeichert! Ich muss nämlich zum meinem 365 Tage Quillt die beiden Seiten noch zusammenfügen .....

    Lieben Gruß, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christiane, da gings dir ja wie mir. Ich dachte auch, na so mal zwischendurch einen Quilt nähen, ist mal was anderes...Aber das Projekt war wie Kaugummi, es zog sich. Und die Lust ging verloren usw... Fertig ist er trotzdem geworden. Jetzt bewundere ich diese aufwendigen Quilterein noch viel mehr. Respekt vor deinem Werk , gefällt mir sehr gut und die Idee mit diesen Köpfen als Quadrat find ich sehr witzig. lG Silke

    AntwortenLöschen
  11. Okay, Sprühkleber und Quiltnadeln merke ich mir auch schon mal... Ich bin aber noch laaange nicht so weit wie du, du Streberin ;-)) Auch noch ne Probedecke nähen! Bist wohl nicht kleinzukriegen...
    Mach es dir schön gemüüütlich!
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann mich nur wiederholen, was ich schon bei IG geschrieben habe: die decke ist super geworden und wenn ich nicht schon 2 gemacht hätte und nicht so geflucht hätte, ich glaub ich würde es nochmals versuchen. ....
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Chrissie,
    Da ging es Dir wie mir in dieser Woche. :O)
    Ich hatte große Quiltpläne (Abschiedsgeschenk für die Jahrespraktikantin) und habe das Zusammenfügen vor mir her geschoben.
    Eine solche Decke mit "Fertigpatchworkquadraten" hab ich für meine Tocher mal genäht, mit Fleece hintendran. Aber wie genau, weiß ich nicht mehr. Einfach so drauflos.
    Und nun wollte ich als "richtiger Näher" alles so machen, wie es sich gehört. Da hatte ich auch richtig Bammel davor. Wie es ausgegangen ist, kannst Du nächste Woche bei mir lesen, morgen wird verschenkt!

    So viel geschrieben und alles nur über mich. :O/

    Dein Quilt sieht Klasse aus. Das Binding ist toll geworden. Das hab ich so in der Form abgewählt, weil ich es niemals so toll wie Du hinbekommen würde...
    Und Deine Fotos sind ungewohnt, aber gewohnt genial! ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  14. Wir sollten zusammen Picknicken gehen .......... du mit deiner Geisha Decke und ich mit meinen Geisha Rock ;-).
    Sehr schön.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  15. Die Decke ist Dir super gelungen!!
    Da würde ich sofort Picknick machen :-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Deine Decke ist wunderschön, und zum testen der 3-Bs genau das richtige Training.... - wahrscheinlich.
    Ich habe nämlich Sack-keine-Ahnung null-und-nix, deswegen bedanke ich mich für die Lehrstunde heute. So weiß ich wenigstens was es heißt... auch wenn ich es wohl nie nähen werde, da zu komplex für mich :-).
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  17. Wow, die Decke sieht toll aus !!!

    Liebe Grüße! Katrin

    AntwortenLöschen
  18. Oh nein ist die schön! Was für ein schöner Stoff ist das! Ganz ganz toll sieht Deine Decke aus, auch ohne Sterne! ;-)

    Sehr schön!!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  19. Die ist einfach nur unglaublich schön geworden! Gequiltet habe ich noch nicht aber aus alter Bettwäsche und Fleecedecke eine schöne Decke gemacht. Da habe ich zum Stecken die langen Stecknadeln mit dem Herz dran genommen. Und die Decke gibst du nicht mehr her? Verstehe ich :D Viel Spaß beim Sonnen und Schatten genießen :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  20. Deine Decke ist wunderschön, und dass du die nicht her gibst, kann ich mur ja gut vorstellen ;-) Ich kann dir keinen Tip geben, aber für mich ist sie perfekt so !!! Du hast ja eine Riesenarbeit da rein gesteckt, wahnsinnig !!!! Schlaf dann schön, ich kann mir ja vorstellen: am Nachmittag unter einem Baum ... Muss es ja ein Traum sein;-)
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  21. Die Decke schaut toll aus! Tipps hast du ja schon einige bekommen und davon werd ich mir auch gleich ein paar abspeichern;-)
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christiane,
    super Idee, einen "Probequilt" zu nähen. Wenn du statt eines Polyestervlieses einmal ein Bambus-Baumwolle-Vlies in den Händen gehalten hättest, bin ich sicher, du würdest deine Entscheidung, noch einmal ein Polyestervlies zu verwenden, revidieren. Waschen und quilten (sogar mit der Stickmaschine) lässt sich ein Bambus-Baumwolle-Vlies prima. Ich quilte auch immer von der Mitte aus. Vorher stecke ich alles mit großen Sicherheitsnadeln zusammen. Beim Quilten verrutscht der Stoff aber sowieso immer (allein schon durch das Einrollen), weshalb ich die Nadeln immer wieder versetzen muss. Sprühkleber habe ich zum Quilten noch nie verwendet. Die Art, wie du das Binding angenäht hast, gefällt mir ehrlich gesagt nicht besonders, aber es geht halt schnell. Ich schneide das Binding im schrägen Fadenlauf zu, nähe zuerst das Band rechts auf rechts auf der Vorderseite des Quilts mit der Maschine fest und anschließend stecke ich das Binding auf der Rückseite mit Stecknadeln fest und nähe alles mit Hand mit unsichtbaren kleinen Stichen an.(Anders als bei deiner Vorgehensweise sind keine Stiche sichtbar.) Das dauert allerdings 4-5 Tage bei einem großen Quilt, aber ich finde, wenn man schon so viel Zeit in eine Decke investiert, sollte man beim Binding nicht damit sparen. Wenn du möchtest, maile ich dir eine Anleitung aus einer amerikanischen Quilt-Zeitschrift. Wie ein Binding mit unsichtbaren Stichen aussieht, kannst du dir bei mir unter "Quilts" ansehen.
    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  23. Ach Mannooo...ich hätte ja noch gehofft!!! Kicher kicher...
    Die ist wirklich wunderschön geworden!!
    Tipps kann ich dir natürlich keine geben...hihi...aber du hast ja schon genug bekommen!!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Liebe Leute!
Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch!